Skip to content

Neue Stelle bei Senozon gefunden

von Felix Hoesch - 20. September 2017 - 15:41

Dieses Jahr habe ich mir viel Zeit gegönnt. Aber dank Aufgaben im Zürcher Kantonsrat und der Sozialdemokratischen Partei auf allen Ebenen war es mir dennoch nie langweilig.

Gut ich geb zu – ich habe auch viel und oft lange geschlafen. Ich konnte aber auch viel Lesen, mein Arbeitszimmer etwas aufräumen und viele liegen gebliebenen Pendenzen erledigen. Da mein Compi sowieso immer läuft, wurde er aber auch ab und zu zum Spielen verwendet und das kann natürlich schnell in die Stunden und auch spät nach Mitternacht gehen.

Aber mein Blogpost vom 10. März und die dazu vorbereitete Homepage haben sich gelohnt. Dank Vermittlung eines entfernten Freundes bekam ich Kontakt zu Senozon. Diesen habe ich den ganzen Sommer am Laufen gehalten, aber wir haben auf beiden Seiten nicht mit vollem Effort den gemeinsamen Erfolg gesucht. Aber wir hatten zum Glück dennoch ein unerschütterliches gegenseitiges Interesse. Das hat mir immer wieder Mut gegeben und gezeigt, dass diese Option eben einfach doch die richtige ist und ich sie immer wieder mit mehr Effort verfolgt. Nach den Sommerferien ging es dann immer schneller. So hatte ich dann Ende August einen Probetag und unser gegenseitiges Interesse wurde nicht geschmälert.

Kurz und gut; wir sind uns Handelseinig geworden und bald fange ich wieder mit einer normalen Erwerbsarbeit neben meiner Tätigkeit in Kantonsrat und Partei an. Ich werde Kunden und solche die es werden könnten beraten, wie sie die Daten aus dem agentenbasierten Verkehrsmodell von Senozon optimal nutzen können und für Ihre Projekte einsetzen können. Dabei hoffe ich immer, dass wir uns handelseinig werden und der Kunde unsere tollen Daten sehr schnell einsetzen kann. Nach allem was ich bis jetzt gesehen habe, freue ich mich sehr auf die Aufgaben und speziell auch darauf diese in einem guten Team zu erfüllen.

Neben dem Schreiben dieses Textes bin ich noch voll im Schuss und will noch einige Kleinigkeiten erledigen zu denen ich jetzt ganz lange Zeit hatte. Denn nun ist fertig mit Prokrastinieren und dem Motto, dass morgen auch noch ein Tag ist. Aber die wichtigen Sachen wie Steuererklärung und Budgetanträge sind geschrieben und auch in Zukunft bin ich nicht ganz ohne Luft. Aber für die SP werde ich etwas weniger Zeit aufbringen können und die Aufgaben die machen will muss ich einfacher etwas schneller und direkter angehen; dann bleibe ich Euch auch hier präsent erhalten.

 

Und seid gewiss, meine Aktivitäten hier im Netz und auf allen Kanälen sind mir auch in Zukunft wichtig.