Ausblick 2020

Nach dem Jahresrückblick 2019 gibt es auch noch einen Ausblick für das neue Jahr. In diesem persönlichen Blick in die Kristallkugel kommen eine Mischung aus Plänen, Hoffnungen, Wünschen und Träumen zusammen; also ist für jede und jeden etwas dabei.

Job

Ich brauche wieder einen strukturierten Alltag. Und da mein Vermögen auch nicht unbegrenzt ist, muss ich einfach wieder einer geregelten Arbeit nachgehen. Darum ist es erste Ziel für 2020 eine Anstellung zu finden.
Dazu habe ich auch einiges zu Bieten:
• Fachhochschulabschluss in Informatik der Hochschule für Technik Zürich
• Master of Science in Engineering mit Vertiefung in Public Planning der HSR Hochschule für Technik Rapperswil
• 18 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen
• Vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten
• Ein breites Netzwerk aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft
• Einen wachen und interessierten Geist
• Die gute Fähigkeit zuzuhören und verschiedene Sprachen zusammen zu bringen
Damit suche einen Job in Schnittstelle von Politik und Fachwissen. So kann ich mein Know-How einbringen und muss mich nicht politisch verbiegen oder verstecken. Dabei will ich natürlich auch Verantwortung übernehmen und für die Sache auch nach aussen einstehen. Es muss nicht zwingend der Verkehrsbereich sein; aber hier habe ich am meisten Wissen und Netzwerk. Aber ich bin auch bereit mich mit viel Elan in etwas Neues einzuarbeiten. Mit meinen breiten Interessen und einem vielfältigen Rucksack ist das einiges von mir zu erwarten.

Und mein zupackendes Engagement ist gewiss!

Politik

Die 20er-Jahre werden die Trendwende bringen. Und ich werde meinen Teil dazu beitragen. Dazu bin ich seit fünf Jahren im Zürcher Kantonsrat in der Kommission für Energie, Verkehr und Umwelt (KEVU) eine relevante Kraft. Darum leite ich auch für die SP-Fraktion den Ausschuss für Planung, Energie, Verkehr (PEV).
Auch dieses Jahr werde ich einige Vorstösse einreichen; die ersten dazu sind schon in konkreter interner Planung. Und wir werden weiterhin viele Sitzungen in der KEVU haben und spannende Geschäfte verhandeln; dabei werde ich sicher wieder eine Vielzahl an Fragen stellen und dann die relevanten Anträge stellen. Im Rat freue ich mich auf viele Reden und vor allem auf spontane Rededuelle.
Wir müssen die Verkehrswende hinbekommen. Und diese ist nur ein kleiner Teil der Energiewende ohne die die Menschheit direkt bedroht ist. Das müssen wir als Gesellschaft schaffen und damit ist die Politik gefordert. Ich freue mich, dass unser aktueller Kantonsrat hier progressiv und mit grünem Daumen voran geht.

Reisen

Als interessierter und vernetzter Mensch werde ich auch 2020 Reisen. Aber vermeidbare Flüge gibt es bei mir keine mehr! Darum planen wir mehr in der Schweiz und in den Nachbarländern in denen es ja auch sehr viel zu entdecken oder wieder zu erleben gibt und das bequem im Zug tags und nachts.
Ich freue mich auch viele liebe Menschen (wieder) zu treffen und spannende Gespräche zu führen.

Alltag

In dem Bereich habe ich keine grossen Pläne, da ich mit meinem privaten Leben weitgehend zufrieden bin. So werde ich auch 2020 viel Kultur geniessen, gut (auswärts) Essen, viel Lesen und wieder vermehrt mit gesunden Füssen durch die Stadt und über Land zu gehen.
Und um die lange Bank abzubauen und nicht wieder wachsen zu lassen muss ich noch konsequenter mit Listen arbeiten!
Ich will vermehrt Schreiben – denn der Rückblick vom 31.12. und dieser Ausblick haben meine Lust daran wieder geweckt. So werdet Ihr hier und auch sonst noch mehr von mir lesen und dann mit Spass darüber diskutieren.
Aber am wichtigsten seid Ihr Menschen auf allen Kanälen egal ob real oder via virtuelle Kanäle und alle Gespräche, Diskussionen und gemeinsame Erlebnisse…

You May Also Like

About the Author: Felix Hoesch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *